facebook App Store pinterest xing
Das Wissen der Besten



Oftmals ist jedoch eher das Marken-Portiönchen in gut beiß-, kau- und verdaubaren Bissen das Richtige. Dann überfordern Sie die andere Seite bitte nicht. Das passiert bei Produkten mit viel und lauter Werbung gern: Sie ist grell, und man fühlt sich schnell belästigt. Es kommen immer neue Botschaften, während die bereits gesendeten noch gar nicht vollständig empfangen, noch gar nicht kontrolliert, evaluiert und verarbeitet sind. Bei menschlichen Marken ist das ähnlich: Manche sind unglaublich laut. Dabei liegt in der Markenkraft die Ruhe, und Sie können sich viel Zeit dafür nehmen, Ihre Marke zum Erblühen zu bringen.

mehr...


Welche Qualifikationen machen erfolgreich? Eine ganze Menge! Eine der allerwichtigsten aber ist die Fähigkeit, Initiative zu entwickeln. Nicht zu zögern, sondern zu tun. Und zwar das, was man für richtig hält. Auch wenn man sich dafür manchmal vom eingebildeten Gruppenkonsens verabschieden und sich in seiner Position diversifizieren muss statt der ewigen Gleichmacherei zu huldigen. Wenn man sich dafür die Fragen nach dem „Was?“ und „Warum?“ stellen muss, statt nur nach dem „Wie? oder „Was machen die anderen?“.

mehr...


Wer originäre Inhalte hat, bringt die auch im Seminar und im Vortrag empathisch und packend rüber. Das ist auch klar, schließlich hängt das Herz dran. Wer dagegen die Standard-Themen recycelt, reißt zumindest mich nicht zu Jubelstürmen hin und dazu, auf dem Tisch zu tanzen. Es interessiert mich einfach nicht, wenn jemand alte Ideen neu aufbrät. Die damit einhergehende Beliebigkeit empfinde ich eher als lästig. Sie hält mich auf, wenn ich mein Gehirn öffne für neue Ideen und Gedanken. Da will ich keinen Brain-Spam.

mehr...