facebook App Store pinterest xing
SPRECHERHAUS® » Medien

Bocholter-Borkener Volksblatt – Bocholt

 

 

 

Die Geschichte des Temmin-Verlages:

  • 1871 Gründung des Bocholter Volksblattes durch die Brüder Josef & Amandus Temming, das zweimal wöchentlich erschien.
  • 1877 Erscheinungsweise dreimal in der Woche in einer Auflage von 800 Stück. Verbreitungsgebiet: Stadt Bocholt, Gemeinde Dingden, Amt Liedern-Werth und Rhede.
  • 1892 Das Bocholter Volksblatt erhält für Amtsbezirk Rhede ein eigenes Kopfblatt mit dem Titel “Rheder Volkszeitung”.
  • 1911 Erscheinungsweise sechsmal in der Woche Modernisierung durch Anschaffung einer Rotationsmaschine und einer Setzmaschine.
  • 1919 Durch den Kauf des Konkurrenzblattes Anholter Zeitung Ausdehnung des Verbreitungsgebietes bis nach Anholt und Isselburg. Das Erscheinungsgebiet des Bocholter-Borkener Volksblatts ist seitdem unverändert.
  • 1922 Eintritt der zweiten Verlegergeneration, Juniorverleger Josef Temming. Änderung des Titels in „Bocholter-Borkener Volksblatt, Auflage 5.000 Exemplare Zusammenschluss mit 12 weiteren Presseunternehmen aus dem westlichen Münsterland zur „Zeno“.
  • 1933 Gleichschaltung der Presse durch die Nationalsozialisten mit dem Schriftleitergesetz.
  • 1935 Amman-Verordnung: Verkauf der Verlagsrechte an die nationalsozialistische Tarngesellschaft „Vera“.
  • 1940 Auf Anordnung der Machthaber verschwand das Bocholter-Borkener Volksblatt endgültig, da die Zeno-Zeitungen mit der Westfälischen Tageszeitung zusammengelegt wurden.
  • 1945 Beim Bombenangriff auf Bocholt am 22. März wurden der Verlag, die Druckerei und das Archiv komplett zerstört.
  • 1949 Erst nach Aufhebung des Lizenzzwanges konnte Altverleger Temming wieder tätig werden. Das Bocholter-Borkener Volksblatt erschien am 1. Januar
  • 1950 erstmals wieder im Nordischen Format. Erneuter Zusammenschluss der Zeno-Zeitungsverleger mit einer Zusammenarbeit mit den Westfälischen Nachrichten in Münster.
  • 1952 Seit Februar werden die Lokalseiten wieder in Bocholt hergestellt, Auflage 8.400 Exemplare
  • 1957 Eintritt der dritten Verlegergeneration, Rolf Terheyden
  • 1984 – 1992 ist Rolf Terheyden Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger
  • 1978 Gründung des Anzeigenblattes Kreis-Kurier gemeinsam mit der Borkener Zeitung, erscheint in Bocholt und Borken
  • 1988 Gründung des Anzeigenblattes Stadt-Kurier, Verteilung an alle Haushalte im BBV-Verbreitungsgebiet
  • 1992 Gründungsmitglied und größter Gesellschafter des Lokal-Radios „Westmünsterlandwelle“, der im Kreis Borken zu empfangen ist.
  • 1997 Eintritt der vierten Verlegergeneration, Jörg Terheyden. Auflage ca. 26.000 Exemplare
  • 1998 Das BBV geht online, Freischaltung des Internet-Auftritts www.bbv-net.de
  • 2000 Seit dem 1. Januar bezieht das Bocholter-Borkener Volksblatt den Mantelteil von einem neuen Kooperationspartner, der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Es arbeiten 14 Redakteure, die Sie mit Informationen aus Bocholt, Rhede, Isselburg , Dingden, der Region und dem Sport zu versorgen. Es gehört zur öffentlichen Aufgabe des BBVs, die Leser durch Nachrichten, Berichte, Reportagen zu informieren und auch durch Kommentare zur Meinungsbildung beizutragen, wobei sich das BBV als Anwalt seiner Leser versteht. Auch der ganz jungen. Kindgerecht aufbereitete Nachrichten findet der Nachwuchs auf der Kinderseite yango. Aktuelle Freizeittipps und Eventhinweise werden Ihnen jeden Donnerstag auf der BBV-Zugabe-Seite präsentiert.

Nach Redaktionsschluss werden die Daten online zum Druckhaus der Westfälischen Nachrichten nach Münster geschickt. Dort werden sie mit den überregionalen Seiten, dem sogenannten ManteI, zusammengefügt und gedruckt. Sobald alle Zeitungen aus den riesigen Druckmaschinen gelaufen sind, stehen die BBV-Fahrer schon in den Startlöchern, um die druckfrischen Zeitungen mit zwei LKWs ins Verbreitungsgebiet zu befördern.

Einen Vorgeschmack auf das, was Sie am nächsten Tag in Ihrem BBV erwartet, finden Sie bereits am Vortag unter www.bbv-net.de.  Das BBV-net bietet noch mehr: von Hintergrundinformationen aus Politik und Wirtschaft über lokale und bundesweite Sporttabellen bis hin zu unseren Serviceangeboten wie der Adressänderung für Ihr BBV-Abo oder die Bildnachbestellung aus unseren Fotostrecken.

Das Bocholter-Borkener Volksblatt bietet darüber hinaus viele Angebote aus Handel, Handwerk und Dienstleistung – in Form von Anzeigen und Zeitungsbeilagen und der Kleinanzeigenmarkt hat fast für jeden etwas im Angebot. Doch damit nicht genug. Eine große Auswahl an guter Unterhaltung finden Sie im Ticket-Shop im Pressehaus am Europaplatz. Als BBV-Abonnent genießen Sie zu dem bei vielen lokalen Veranstaltungen auch noch Preisvorteile.

www.bbv-net.de